Navigation
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Filter by Categories

Archiv / Publikationen

Der Pförtner Bund e. V. betreibt in Schulpforte ein eigenes Archiv, das 1992 von Dr. Weihe (†) übernommen wurde. Es ist erreichbar über das Zentrum Pförtner Bund, Schulstraße 22, 06628 Schulpforte.

 

Es enthält

  • Schriften, Bücher ehemaliger Schüler
  • Zeitungsartikel über die Schule und das Kloster
  • einzelne Ausgaben zur Klostergeschichte
  • Editionen über die Landesschule
  • teilweise Fotos ehemaliger Lehrer und Schüler
  • CDs des Chores, Kurzfilme in geringem Umfang
  • Verkaufsmaterial des Pförtnerbundes
  • Stiche , Fotos und Fotoalben Ehemaliger
  • privat übergebene Materialien aus der Landesschule zur Pforte in Meinerzhagen (1968 – 1995) 
  • ein Stammbuch, in dem alle Schüler seit 1543 erfasst sind, das jedoch zwischen 1945 – 48 lückenhaft ist.
  • die von ehemaligen Schülern erbetenen Lebensläufe (Vitae), soweit sie eingereicht wurden
  • Verzeichnisse der jährlichen Totenfeiern (ECCE genannt).

 

Aus juristischen Vorgaben dürfen Angaben zu Lehrern oder Schülern leider nicht vermittelt werden.

 

Archivarin:

Petra Mücke, geb. Dorfmüller
bibliothek@landesschule-pforta.de

 

Raritätenbörse

Das Archiv des Pförtner Bundes kann sich, um die Deckenlast in den Archivräumen nicht zu groß und den Platz in den Schränken nicht zu klein werden zu lassen, von überzähligen alten Ausgaben der Jahreszeitschrift „Die Pforte“ trennen. Allerdings sind nicht von allen Jahrgängen gleich viele Hefte  vorrätig. Insofern lohnt sich schnelles Handeln, falls jemand an einem bestimmten Heft interessiert ist. Damit man sehen kann, welche interessanten Beiträge sich in den Heften verbergen, können hier die Inhaltsverzeichnisse aller Hefte ab 1957 eingesehen werden. Die Jahrgänge ab 2007 sind auf unserer Seite sowieso digital einsehbar, aber können ebenfalls von allen, die lieber im Heft als am Bildschirm lesen möchten, noch erbeten werden.

Ihre Wünsche schicken Sie entweder per Post an das Archiv des Pförtner Bundes e.V., Schulstr. 22, 06628 Schulpforte oder per mail an petra.muecke@landesschule-pforta.de

Bitte senden Sie uns noch eine Briefmarke für die Sendung mit. Noch mehr würden wir uns freuen, wenn Sie dem Pförtner Bund eine Spende zukommen lassen.

 

Publikationen

Der Pförtner Bund e. V. hat darüber hinaus eine Reihe von Publikationen zu Schulpforte und der Landesschule unterstützt, die Sie im Folgenden hier aufgelistet finden. Wenn Sie Interesse daran haben das ein oder andere Buch zu erwerben, dann können Sie das über den Shop der Stiftung Schulpforta.

 

Petra Dorfmüller – Eckart Kissling, Schulpforte. Zisterzienserabtei Sankt Marien zur Pforte. Landesschule Pforta

Rundgang durch die einstige Kloster- und heutige Schulanlage. 39 Farbfotos bereichern diesen Band und machen ihn zu einem hervorragenden Führer durch Schulpforte.

Verkaufspreis: 7,00 Euro

 

Pforta. Die Landesschule (Regensburg 2001)

Wundervoller Fotoband mit herrlichen schwarz-weiß Fotos, einschließlich Lageplan und Erläuterungen.

Verkaufspreis 9,90 Euro

 

Klaus-Dieter Fichtner, Schulpforte: Geschichte und Geschichten

Dieser Band vereint in der lokalen Presse im Zeitraum von 1977 bis 2010 veröffentlichte Arbeiten über Schulpforte (Kloster und Landesschule) und erzählt facettenreich Geschichte und Geschichten auf knapp 100 Seiten.

Verkaufspreis: 11,00 Euro

 

Petra Dorfmüller, Die Zisterzienser und das Kloster Pforte

Petra Dorfmüller, Bibliothekarin der Landesschule Pforta, hat in diesem 70seitigen Band die Geschichte und Entwicklung der Ziszterzienserabtei Pforte und das Wirken des Ordens zusammengestellt. Insgesamt 34 Farfotos bereichern den Band.

Verkaufspreis: 8,50 Euro

 

Petra Dorfmüller – Rudolf Konetzny, Schulpforta 1543-1993. Ein Lesebuch (Leipzig 1993)

Skizzen, episodenhafte Auszüge und Anekdoten aus schriftl. Nachlässen ehemaliger Schüler, Lehrer und der Schule nahestehender Personen.

Verkaufspreis 10,20 Euro

 

Petra Dorfmüller, rectores portenses. Leben und Werk der Rektoren der Landesschule Pforta von 1543 bis 1935

Auf knapp 170 Seiten stellt Petra Dorfmüller die Rektoren der Landesschule Pforta von fast 400 Jahren Schulgeschichte in bestechender Detailliertheit und Lebendigkeit vor.

Verkaufspreis 15,00 Euro

 

Matthias Haase, Anne Hultsch, Wendejahre – Schulpforte 1985 – 1995

Reich bebildert und durch Zeitzeugeninterviews versucht das Buch Mosaiksteine des friktionsreichen Wandels der Schule in der Zeit vom Ende der DDR bis zu den ersten Jahren nach der deutschen Wiederverinigung zusammenzufügen.

Verkaufspreis 19,90 Euro im Besucherzentrum