Navigation

Zisterziensischer Gesang, Fachvorträge und deutsch-schweizerische Filmproduktion.
Landesschule Pforta begeht das Reformationsjubiläum mit vielseitigen Projekttagen.

Die ersten Dreharbeiten für einen eigenen Reformations-Spielfilm haben schon vor über einem Jahr stattgefunden. Die junge Schulpartnerschaft zwischen der Kantonsschule Wettingen (Schweiz), die ihr zu Hause ebenfalls in einem früheren Zisterzienserkloster hat und der Landesschule Pforta fand ihr erstes gemeinsames Projekt in der Idee, der Reformationsthematik auf besondere Weise nachzugehen.
Nun ist der Film fertig, professionell geschnitten in den Savidas Studios Erfurt und vorführbereit für die Öffentlichkeit.
Sein Titel: „Von einem Ende mit Schrecken zu einem Anfang voller Hoffnung – Die Sequestrierung des Klosters Porta“
Die Filmpremiere am 2. November ist aber nur ein Baustein von zwei Projekttagen an der Landesschule Pforta, die federführend von Pfarrerin i.R. Regine Huppenbauer-Krause organisiert worden sind. Statt Unterricht werden alle Schülerinnen und Schüler in mehr als 15 verschiedenen Workshops arbeiten, Fachvorträge zu Reformationsthemen hören und mit Wissenschaftlern, Historikern, Ordensschwestern und -brüdern und Theologen ins Gespräch kommen.
Höhepunkt ist neben der öffentlichen Filmvorführung am 2.11. 16.15 Uhr das Festkonzert mit dem Vokalensemble VOX NOSTRA aus Berlin. Bei diesem Schulkonzert sind auch Besucher herzlich eingeladen, original zisterziensischen Gesängen am authentischen Ort – nämlich in der ehemaligen Klosterkirche – zu lauschen. Das Konzert beginnt am 1. November, 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Termin: Projekttage zum Reformationsjubiläum 2017
01. und 02. November
Landesschule Pforta

Konzert „VOX NOSTRA“
01. November, 19.30 Uhr Klosterkirche

Filmpremiere –
„Von einem Ende mit Schrecken zu einem Anfang voller Hoffnung – Die Sequestrierung des Klosters Porta“
02. November, 16.15 Uhr Aula und Ludorium

Kostenloses Parken ist auf dem Tourismus-Parkplatz
direkt am Besucherzentrum möglich.

Konzert zum Reformationsjubiläum - Vox Nostra - und Projekttage01. 11. 2017 - 19:30Landesschule PfortaZisterziensischer Gesang, Fachvorträge und deutsch-schweizerische Filmproduktion.
Landesschule Pforta begeht das Reformationsjubiläum mit vielseitigen Projekttagen.

Die ersten Dreharbeiten für einen eigenen Reformations-Spielfilm haben schon vor über einem Jahr stattgefunden. Die junge Schulpartnerschaft zwischen der Kantonsschule Wettingen (Schweiz), die ihr zu Hause ebenfalls in einem früheren Zisterzienserkloster hat und der Landesschule Pforta fand ihr erstes gemeinsames Projekt in der Idee, der Reformationsthematik auf besondere Weise nachzugehen.
Nun ist der Film fertig, professionell geschnitten in den Savidas Studios Erfurt und vorführbereit für die Öffentlichkeit.
Sein Titel: „Von einem Ende mit Schrecken zu einem Anfang voller Hoffnung – Die Sequestrierung des Klosters Porta“
Die Filmpremiere am 2. November ist aber nur ein Baustein von zwei Projekttagen an der Landesschule Pforta, die federführend von Pfarrerin i.R. Regine Huppenbauer-Krause organisiert worden sind. Statt Unterricht werden alle Schülerinnen und Schüler in mehr als 15 verschiedenen Workshops arbeiten, Fachvorträge zu Reformationsthemen hören und mit Wissenschaftlern, Historikern, Ordensschwestern und -brüdern und Theologen ins Gespräch kommen.
Höhepunkt ist neben der öffentlichen Filmvorführung am 2.11. 16.15 Uhr das Festkonzert mit dem Vokalensemble VOX NOSTRA aus Berlin. Bei diesem Schulkonzert sind auch Besucher herzlich eingeladen, original zisterziensischen Gesängen am authentischen Ort – nämlich in der ehemaligen Klosterkirche – zu lauschen. Das Konzert beginnt am 1. November, 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Termin: Projekttage zum Reformationsjubiläum 2017
01. und 02. November
Landesschule Pforta

Konzert „VOX NOSTRA“
01. November, 19.30 Uhr Klosterkirche

Filmpremiere –
„Von einem Ende mit Schrecken zu einem Anfang voller Hoffnung – Die Sequestrierung des Klosters Porta“
02. November, 16.15 Uhr Aula und Ludorium

Kostenloses Parken ist auf dem Tourismus-Parkplatz
direkt am Besucherzentrum möglich.
... mehr ansehen weniger ansehen

Konzert zum Reformationsjubiläum - Vox Nostra - und Projekttage

vor 4 Tagen

Live-Hacking, Quasikristalle und praktische Anatomie - 20 Jahre „Tag der Technik“ an der Landesschule Pforta.

Der „Tag der Technik“ erlebt am Donnerstag seine 20. Auflage. Wissenschaftler von Universitäten und Hochschulen werden den Schülerinnen und Schülern des naturwissenschaftlichen Zweiges in mehr als 10 Workshops vertiefenden Einblick in verschiedenste Bereiche von Technik und Wissenschaft geben.

Langjähriger Partner für diese Veranstaltungsform ist der Verein Deutscher Ingenieure (VDI).
Unter den Referenten sind Wissenschaftler der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, der Hochschule für Telekommunikation Leipzig, der TU Dresden, aber auch frühere Alumni der Landesschule Pforta.

Nach den Workshop-Runden können sich Schüler und Wissenschaftler individuell austauschen. Den Abschluss bietet erstmals ein Science-Slam der Schülerinnen und Schüler.
... mehr ansehen weniger ansehen

vor 7 Tagen

Live-Hacking, Quasikristalle und praktische Anatomie - 20 Jahre „Tag der Technik“ an der Landesschule Pforta.

Der „Tag der Technik“ erlebt am Donnerstag seine 20. Auflage. Wissenschaftler von Universitäten und Hochschulen werden den Schülerinnen und Schülern des naturwissenschaftlichen Zweiges in mehr als 10 Workshops vertiefenden Einblick in verschiedenste Bereiche von Technik und Wissenschaft geben.

Langjähriger Partner für diese Veranstaltungsform ist der Verein Deutscher Ingenieure (VDI). 
Unter den Referenten sind Wissenschaftler der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, der Hochschule für Telekommunikation Leipzig, der TU Dresden, aber auch frühere Alumni der Landesschule Pforta.

Nach den Workshop-Runden können sich Schüler und Wissenschaftler individuell austauschen. Den Abschluss bietet erstmals ein Science-Slam der Schülerinnen und Schüler.

Mehr Bilder und Eindrücke von der Sprachreise des Spanisch-Kurses der Landesschule Pforta..Un año más Landesschule Pforta elige a la Academia Andaluza para ampliar su conocimiento de nuestro idioma y de Conil. Por ello queremos agradecer a la dirección del colegio la confianza que deposita en nosotros y sobre todo a sus profesoras Frauke Amberg y Bettina Reinhardt.

Es un verdadero placer recibiros cada año, muchas gracias!!

Buen viaje y nos vemos el proximo año
... mehr ansehen weniger ansehen

vor 1 Woche

Mehr Bilder und Eindrücke von der Sprachreise des Spanisch-Kurses der Landesschule Pforta..

Pfortenser haben das erste "Chemie - die stimmt!"-Bundesfinale gestaltet

Der Wettbewerb "Chemie - die stimmt!" bietet Schülerinnen und Schülern der 8. bis 10. Klassenstufen einen Einstieg in die faszinierende Welt der Chemie. Im Jahr 2000 in Schulpforte geboren, hat der Wettbewerb inzwischen fast ganz Deutchland erobert. Im 17. Wettbewerbsjahr fand in Leipzig zum ersten Mal ein Bundesfinale statt. An der Ausgestaltung waren auch drei Pfortenser beteiligt: Jan Rossa, (al. port. 1997-2000), Gründer des Wettbewerbs, Jan Bandemer (al. port. 1998-2002), Öffentlichkeitsarbeit und Ferdinand Stöhr (al. port.), der für die musikalische Begleitung sorgte.
... mehr ansehen weniger ansehen

vor 2 Wochen

Pfortenser haben das erste Chemie - die stimmt!-Bundesfinale gestaltet
 
Der Wettbewerb Chemie - die stimmt! bietet Schülerinnen und Schülern der 8. bis 10. Klassenstufen einen Einstieg in die faszinierende Welt der Chemie. Im Jahr 2000 in Schulpforte geboren, hat der Wettbewerb inzwischen fast ganz Deutchland erobert.  Im 17. Wettbewerbsjahr fand in Leipzig zum ersten Mal ein Bundesfinale statt. An der Ausgestaltung waren auch drei Pfortenser beteiligt: Jan Rossa, (al. port. 1997-2000), Gründer des Wettbewerbs, Jan Bandemer (al. port. 1998-2002), Öffentlichkeitsarbeit und Ferdinand Stöhr (al. port.), der für die musikalische Begleitung sorgte.Image attachment

 

auf Facebook kommentieren

Jan Rossa. Toll was du geschaffen hast.

Zwei Wochen Andalusien - Spanischkurs Klasse 11 auf Sprachkursfahrt in Conil.

Nach zweitägigem Auftakt in der Hauptstadt Andalusiens Sevilla sind die Pfortenser in Conil und der Sprachschule mit offenen Armen empfangen worden. Ein abwechslungsreiches Programm erwartete die Estudiantes im Unterricht in der Schule als auch in der Freizeit. Exkursionen nach Tarifa und Bolonia mit den Ausgrabungen aus Zeiten der römischen Besiedlung sowie das Erklimmen einer gewaltigen Düne bleiben dabei unvergesslich. Der starke Wind Levante erlaubte es der Gruppe diesmal leider nicht, auf der Meerenge von Gibraltar Wale oder Delfine per Boot zu beobachten.

Ein anderer Höhepunkt war der Besuch und das Kennenlernen eines Gymnasiums in Conil und die Präsentation unserer Schule mit Musik, Gesang und wichtigen Daten zur Landesschule Pforta.

Der Ausflug in das "Weiße Dorf" Vejer und das Erleben des Sonnenuntergangs am Kap Trafalger war der Höhepunkt in der zweiten Woche.

Am letzten Abend wird die Sprachschule alle Teilnehmer wieder mit einer Überraschung verabschieden.

Dank an die Lehrer, in deren Händen die Organisation und Vorbereitung lag und an die finanziellen Unterstützer Stiftung Schulpforta und Pförtner Bund e.V.
... mehr ansehen weniger ansehen

vor 2 Wochen

Vom 22.09. bis 25.09. fand das 7. Treffen des Netzwerk deutschsprachiger Landesgymnasien am Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd statt. Mit dabei waren Vertreter der Schulen St. Afra, Schloss Hansenberg, LGH und der Landesschule Pforta. Das Netzwerk dient dem Austausch der Internatsschulen und bei diesem Treffen konnten die Teilnehmerir Ideen für neue Projekte sammeln. Geplant wird, ein Weihnachtskonzert in St. Afra zu geben, Schüler der Internatsschulen zum Schulfest nach Schulpforte einzuladen und die gemeinsame Teilnahme an Wettbewerben wie Model United Nations (MUN) und European Youth Parliament (EYP). ... mehr ansehen weniger ansehen

vor 3 Wochen

Vom 22.09. bis 25.09. fand das 7. Treffen des Netzwerk deutschsprachiger Landesgymnasien am Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd statt. Mit dabei waren Vertreter der Schulen St. Afra, Schloss Hansenberg, LGH und der Landesschule Pforta. Das Netzwerk dient dem Austausch der Internatsschulen und bei diesem Treffen konnten die Teilnehmerir Ideen für neue Projekte sammeln. Geplant wird, ein Weihnachtskonzert in St. Afra zu geben, Schüler der Internatsschulen zum Schulfest nach Schulpforte einzuladen und die gemeinsame Teilnahme an Wettbewerben wie Model United Nations (MUN) und European Youth Parliament (EYP).

Das Schulfest 2018 feiern wir besonders groß.
475 Jahre Schultradition in Schulpforte.
Schon heute bitten wir alle Ehemaligen, den Termin vorzumerken.
Sicher gibt es wieder die Möglichkeit per Zelt zu übernachten. Freitag gibts Live-Musik im Festzelt. Samstag Nachmittag das große Treffen aller Generationen im Park. Mit der Simon&Garfunkel-Revival Band. Am Sonntag überträgt MDR Kultur den Schulfestgottesdienst aus der Klosterkirche. Das genaue Programm (Änderungen sind natürlich noch vorbehalten) liefern wir immer detaillierter nach. Aller organisatorischen Ifnormationen gibt es auf www. schulfest.landesschule-pforta.de

Schulfest 201825. 05. 2018 - 16:00Landesschule PfortaDas Schulfest 2018 feiern wir besonders groß.
475 Jahre Schultradition in Schulpforte.
Schon heute bitten wir alle Ehemaligen, den Termin vorzumerken.
Sicher gibt es wieder die Möglichkeit per Zelt zu übernachten. Freitag gibts Live-Musik im Festzelt. Samstag Nachmittag das große Treffen aller Generationen im Park. Mit der Simon&Garfunkel-Revival Band. Am Sonntag überträgt MDR Kultur den Schulfestgottesdienst aus der Klosterkirche. Das genaue Programm (Änderungen sind natürlich noch vorbehalten) liefern wir immer detaillierter nach. Aller organisatorischen Ifnormationen gibt es auf www. schulfest.landesschule-pforta.de
... mehr ansehen weniger ansehen

Schulfest 2018

vor 3 Wochen

 

auf Facebook kommentieren

Stephan Schwabe Marko Lepsie Katrin Lin Yo

Isabell Hendeß

Rainer 😬

In bewährter Form organisiert Franziska Teichert (al. port. 1996 - 2000) das Thüringer Gänseessen. In diesem Jahr zentral gelegen und verkehrstechnisch bestens per Auto zu erreichen.
Anreise per PKW am Besten über die A71 Abfahrt Erfurt Schmira. Dann ca. 3km weiter Richtung Gotha. Das Restaurant ist direkt an der Bundesstraße (am Abzweig Frienstedt) gelegen und nicht zu übersehen. Anreise mit Nahverkehr: Stadtbusse fahren von Erfurt-Messe. Bis dorthin verkehren Straßenbahnen. Wer keine Maileinladung von Franziska Teichert erhalten hat, kann sich gern über vorstand@pforta.de anmelden.
Und natürlich: Die abgebildete Gans gehört natürlich nach Pforta, zum dortigen Gänseessen und dem dazugehörigen Gänsegedicht-Wettbewerb.

Pförtner Abend - Martini Gänseessen Thüringen11. 11. 2017 - 18:00Gaststätte FürstenhofIn bewährter Form organisiert Franziska Teichert (al. port. 1996 - 2000) das Thüringer Gänseessen. In diesem Jahr zentral gelegen und verkehrstechnisch bestens per Auto zu erreichen.
Anreise per PKW am Besten über die A71 Abfahrt Erfurt Schmira. Dann ca. 3km weiter Richtung Gotha. Das Restaurant ist direkt an der Bundesstraße (am Abzweig Frienstedt) gelegen und nicht zu übersehen. Anreise mit Nahverkehr: Stadtbusse fahren von Erfurt-Messe. Bis dorthin verkehren Straßenbahnen. Wer keine Maileinladung von Franziska Teichert erhalten hat, kann sich gern über vorstand@pforta.de anmelden.
Und natürlich: Die abgebildete Gans gehört natürlich nach Pforta, zum dortigen Gänseessen und dem dazugehörigen Gänsegedicht-Wettbewerb.
... mehr ansehen weniger ansehen

Pförtner Abend - Martini Gänseessen Thüringen

vor 3 Wochen

 

zur Facebook-Seite der Landesschule Pforta