Navigation
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories

Willkommen

Der Pförtner Bund e.V. ist der Verein ehemaliger Schüler und Förderer der Landesschule Pforta. Werden Sie jetzt Mitglied und unterstützen Sie mit Ihrer Spende unsere Arbeit – um die Zukunft der Landesschule Pforta zu sichern. Bereits mehr als 1050 Vereinsmitglieder bilden ein lebendiges Netzwerk des Austausches und der Förderung der Landesschule Pforta.

 

Benefizkonzert Grundton D in Schulpforte

Nach dem Montalbane Festival für mittelalterliche Musik und dem Auftritt des Calmus Ensemble als Teil des MDR-Musiksommers wartet am 17. September ein weiteres musikalisches Highlight dieses Sommers. Die King’s Singers werden im Rahmen des Benefizkonzerts Grundton D von Deutschlandfunk und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in der Kirche St. Marien auftreten. Die Einnahmen der Konzerte von Grundton D kommen dabei den Konzertorten zugute. Sollten Sie keine Zeit haben oder sollten alle Karten ausverkauft sein, können Sie das Konzert auch auf dem Deutschlandfunk nachhören. Die Ausstrahlung des Konzertmitschnitts ist für den 03. März 2019 geplant. Falls Sie mehr über die anstehenden Termine erfahren möchten, laden wir Sie recht herzlich ein auf unserer Veranstaltungsseite vorbeizuschauen.

 

Die Pforte Nr. 70 – 2017 ist online!

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die aktuelle Ausgabe unserer Mitgliedszeitschrift „Die Pforte“ Nr. 70 – 2017 nun in den Druck gegangen ist und bald bei Ihnen eintreffen wird. Vorab können Sie aber auch schon online unter folgendem Link einen Blick hineinwerfen. Wenn Sie auch ältere Ausgaben online konsultieren wollen, finden Sie hier die weiterführenden Informationen und Verlinkungen. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!

 

Notizen aus der Förderung: Melanchthon-Stiftung

Nicht nur die Stiftung Schulpforte oder die Dornier-Stiftung vergeben an der Landesschule Pforta Stipendien, sondern es gibt auch kleinere, weniger prominente, aber dennoch nicht weniger wichtige Geldgeber. Zu diesen gehört die Melanchthon-Stiftung, die sozial besonders engagierte Schülerinnen und Schüler der Landesschule fördert. Zur Unterstützung dieser Arbeit fördert der Pförtner Bund e.V. die Melanchthon-Stiftung mit jährlich 1000 Euro.

Falls Sie uns bei unseren größeren und kleineren Projekten unterstützen wollen, können Sie dies jederzeit durch eine Spende tun oder werden Sie doch einfach Mitglied! Weitere Informationen zu vom Pförtner Bund e. V. geförderten Projekten erhalten sie hier.

 

Totenleuchte zerstört!

Der Sturm Friederike hat leider auch in Pforte erhebliche Sachschäden hinterlassen. Besonders der Friedhof wurde durch umgeknickte Bäume stark in Mitleidenschaft gezogen, wobei die frühgotische Totenleuchte, ein einzigartiges Denkmal zisterziensischer Spiritualität aus dem 13. Jh., zerschlagen wurde. Wir bemühen uns um einen möglichst schnellen Wiederaufbau und bitten deshalb um zahlreiche Spenden!

Pförtner Bund e.V.
Verwendungszweck: Wiederaufbau Totenleuchte
Postbank Hamburg
IBAN: DE15200100200010584200
BIC: PBNKDEFF

Für Beträge über 200 Euro wird automatisch eine Spendenquittung versandt, deshalb bitte die Anschrift mit angeben. Wir hoffen, dass dieses wunderbare Kunstwerk schon bald wieder in seiner früheren Gestalt Schulpforte ziert.

 

Der Pförtner Bund erinnert an… Hermann Bonitz

Heute mcöhten wir an einen ehemaligen Pfortenser erinnern, der sich in die lange Reihe der Philologen und Schulmänner einfügt, die die alma Mater im 19. Jh. hervorgebracht hat. Am 29. Juli 1814 Langensalza geboren, besuchte der Sohn eines Pfarrers und Superintendenten ab 1825 Schulpforte und studierte anschließend u.a. bei August Boeckh in Berlin Philologie und Philosophie.Nachdem der zunächst im Schuldienst tätige Bonitz 1849 als Professor für Klassische Philologie nach Wien berufen wurde, machte er sich dort vor allem durch die von ihm mitgestaltete Schulreform (achtzügiges Gymnasium mit Maturitätsprüfung) einen Namen und gründete die Zeitschrift für Österreichische Gymnasien. 1867 kehrte er nach Berlin zurück und wurde Direktor des Grauen Klosters und des Königlichen Pädagogischen Seminars für gelehrte Schulen. Er arbeitete auch im preußischen Unterrichtsministerium an Lehrplänen und Prüfungsordnungen für höhere preußische Schulen.

Ob seiner vielfältigen wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Philologie war der am 25. Juli 1888 in Berlin verstorbene Bonitz Mitglied verschiedener Akademien.

 

Wenn Sie mehr über ehemalige Schülerinnen und Schüler der Landesschule Pforta erfahren möchten, können Sie das in unserer Rubrik Alumni und Alumnae jederzeit tun. Falls Sie sich darüber hinaus noch zu diesem Thema informieren möchten, lohnt auch ein Blick auf die Veranstaltungsseite der Stiftung Schulpforte, die Sonderführungen zum Kloster Pforta und seinen berühmten Schülern anbietet. 

 

Veranstaltungen des Pförtner Bund

Die Seite des Pförtner Bundes e.V. bietet nun auch eine Veranstaltungsübersicht an, die es ermöglicht einen Überblick über die wichtigsten Termine der Landesschule und des Pförtner Bundes e.V. im Laufe des Jahres zu behalten. Die Termine werden dabei übersichtlich chronologisch dargestellt, sind auf eine Karte verlinkt und können bequem in den eigenen iCal Calendar oder google calendar exportiert werden. Probieren Sie die neue Funktion doch einfach selber aus!