Navigation

Willkommen

Der Pförtner Bund e.V. ist der Verein ehemaliger Schüler und Förderer der Landesschule Pforta. Werden Sie jetzt Mitglied und unterstützen Sie mit Ihrer Spende unsere Arbeit – um die Zukunft der Landesschule Pforta zu sichern. Bereits mehr als 980 Vereinsmitglieder bilden ein lebendiges Netzwerk des Austausches und der Förderung der Landesschule Pforta. 

 

Pforta im Gepräch: Lernen in der NAPOLA – Lebenserinnerungen

Am Mittwoch, den 15. Februar 2017, findet um 19 Uhr im Besucherempfangszentrum in Schulpforte die Auftaktveranstaltung der losen von Stiftung Schulpforta und Pförtner Bund e.V. organisierten Reihe Pforta im Gespräch statt. Diskutiert wird die die Zeit der NAPOLA in Pforta von 1935 bis 1945.

Es sprechen der Zeitzeuge Dr. Hans-Ulrich Schneider (al. port. 1940-1945), die Historikerin Dr. Marianne Doerfel sowie die Bibliothekarin der Landesschule Pforta Petra Mücke. Die Moderation liegt bei Matthias Haase (al. port. 1983 – 1987). Er ist Vorsitzender des Pförtner Bundes e.V. Im Anschluss an Vorträge und Gespräch gibt es die Möglichkeit, Fragen an die Gäste zu stellen.

Der Eintritt ist frei, um eine Anmeldung unter 034463-28115 oder info@stiftung-schulpforta.de wird gebeten. Bereits 18.00 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Sonderführung teilzunehmen: „Schulpforte zur Zeit der NPEA. Bibliothekarin Petra Mücke erläutert Alltag und Nutzung der Gebäude zwischen 1935 und 1945.“ Treffpunkt Besucherzentrum. Auch dafür ist eine Voranmeldung erforderlich.

 

Der Pförtner Bund erinnert an… Otto Freiherr von Manteuffel

Zu den Alumni der Landesschule gehören auch eine Reihe von hohen Politikern. Einer von ihnen war Otto Freiherr von Manteuffel, konservativer Politiker und von 1850 bis 1858 Ministerpräsident Preußens. Der in Lübben am 03. Februar 1805 geborene Manteuffel besuchte gemeinsam mit seinem Bruder Karl das gerade preußisch gewordene Schulpforta von 1819 bis 1824. Seine anschließende Laufbahn führte ihn in verschiedene Positionen der Verwaltung und Exekutive und er war auch Mitglied verschiedener Parlamente. 1848 wurde er schließlich zum Innenminister Preußens berufen und setzte sich aktiv gegen den konstitutionellen Liberalismus und die Unionspolitik ein, von 1850 bis 1858 auch als Ministerpräsident. Manteuffel verfolgte eine konservative Politike und mit ihm verbindet sich das Bild der Reaktionszeit der 1850er Jahre. Am 26. November 1882 verstarb er auf Gut Krossen im Landkreis Luckau.

 

Wenn Sie mehr über ehemalige Schülerinnen und Schüler der Landesschule Pforta erfahren möchten, können Sie das in unserer Rubrik Alumni und Alumnae jederzeit tun.

 

Notizen aus der Förderung: Hebräisch-AG

Zu den regelmäßigen Ausgaben des Pförtner Bund e.V. gehört der Posten Hebräisch-AG. Damit wird ein einmal pro Woche stattfindender Einführungskurs in die Hebräische Sprache ermöglicht, der das breite Sprachenangebot der Landesschule Pforta zusätzlich bereichert.

Die in der Hebräisch-AG erlernten Kenntnisse können einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gleich bei einer Studienfahrt nach Israel anwenden. Zur Zeit ist u.a. mit der Unterstützung der Stiftung Schulpforta eine Gruppe von 20 Schülerinnen und Schülern der Landesschule Pforta auf einer Studien- und Begegnungsfahrt in Israel.

Falls Sie uns bei unseren größeren und kleineren Projekten unterstützen wollnnen Sie dies jederzeit durch eine Spende tun oder werden Sie doch einfach Mitglied!

 

 

„Die Pforte“ Nr. 68 – 2015 ist online!

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Sie in die aktuelle Ausgabe unserer Mitgliedszeitschrift „Die Pforte“ Nr. 68, 2015 nun auch online über Die Pforte 68 Einblick nehmen können. Gerne möchten wir Sie auch einladen, sich die vergangenen Ausgaben ab Nummer 60 – 2007 anzuschauen, die Sie über unsere Homepage erreichen können. Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!