Navigation

Willkommen

Der Pförtner Bund e.V. ist der Verein ehemaliger Schüler und Förderer der Landesschule Pforta. Werden Sie jetzt Mitglied und unterstützen Sie mit Ihrer Spende unsere Arbeit – um die Zukunft der Landesschule Pforta zu sichern. Bereits mehr als 980 Vereinsmitglieder bilden ein lebendiges Netzwerk des Austausches und der Förderung der Landesschule Pforta.

 

„Die Pforte“ Nr. 69 – 2016 ist versandfertig!

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die aktuelle Ausgabe unserer Mitgliedszeitschrift „Die Pforte“ Nr. 69, 2016 nun gedruckt ist und Ihnen in den kommenden Tagen zugehen wird. Gerne möchten wir Sie auch einladen, sich die vergangenen Ausgaben ab Nummer 60 – 2007 anzuschauen, die Sie über unsere Homepage erreichen können. Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!

 

Save the Date: Lange Nacht über Pforta am 04. März auf dem Deutschlandfunk

Der Deutschlandfunk widmet am 04.03.2017 um 23:05 Uhr der Landesschule Pforta eine ganz besondere Radiosendung: Die lange Nacht über das Internat Pforta steht ganz unter dem Motto „Ein ungemeiner Drang nach Erkenntnis“. Wir sind schon auf den Beitrag gespannt und hoffen auch Sie dafür begeistern zu können. Unter folgendem Link finden Sie zusätzliche Informationen.

 

Notizen aus der Förderung: Schülerbibliothek

Wussten Sie das die Landesschule Pforta neben ihrer bedeutenden historischen Bibliothek auch über eine Schülerbibliothek verfügt? Über 7600 Bände befinden sich im Studienzentrum und können dort von den Schülerinnen und Schülern genutzt werden. Der Bestand besteht aus Fach- und Sachbüchern, verfügt jedoch auch über Belletristik und wird laufend gepflegt. Der Pförtner Bund e. V. stellt hierfür einen jährlichen Etat zur Verfügung.

Falls Sie uns bei unseren größeren und kleineren Projekten unterstützen wollen, können Sie dies jederzeit durch eine Spende tun oder werden Sie doch einfach Mitglied! Weitere Informationen zu vom Pförtner Bund e. V. geförderten Projekten erhalten sie hier.

 

Auftaktveranstaltung „Pforta im Gepräch“ war großer Erfolg

Am Mittwoch, den 15. Februar 2017, wurde in Schulpforte die Auftaktveranstaltung der losen von Stiftung Schulpforta und Pförtner Bund e.V. organisierten Reihe Pforta im Gespräch durchgeführt. Der Zeitzeuge Dr. Hans-Ulrich Schneider (al. port. 1940-1945), die Historikerin Dr. Marianne Doerfel sowie die Bibliothekarin der Landesschule Pforta Petra Mücke mit einer Moderation von Matthias Haase (al. port. 1983 – 1987), Vorsitzender des Pförtner Bundes e.V., diskutierten über die Zeit der NAPOLA in Pforta von 1935 bis 1945 vor einem Publikum von 180 im Ludorium. Die lebhafte und erfolgreiche Debatte belegt wie groß das Interesse an dieser bislang wenig beachteten Zeit ist. Über 90 Gäste konnten darüber hinaus noch an thematischen Führungen zu der Zeit teilnehmen.

 

Der Pförtner Bund erinnert an… den Praeceptor Bavaria – Friedrich Thiersch

Am 25. Februar 1860 starb Friedrich WIlhem Thiersch, der als Praeceptor Bavariae bekannt geworden war, in München. Friedrich Wilhelm Thiersch wurde am 17. Juni 1784 in Kirchscheidungen bei Freiburg a. d. Unstrut in bescheidene Verhältnisse hineingeboren. Sein Vater war Bäcker und Dorfschulze und verfügte über ein kleines Gut. Seine Mutter hingegen war die Tochter des örtlichen Pastors namens Lange. Der Großvater war es auch, der für den Jungen, der u.a. die Lateinschule in Naumburg besucht hatte, eine Freistelle an der Fürstenschule Pforta verschafte. Von 1798 bis 1804 besuchte er Schulpforta. Im Anschluss studierte und lehrte er von 1804 bis 1809 in Leipzig und Göttingen Theologie und Philologie und hörte unter anderen auch Christian Gottlob Heyne. 1809 wechselte er als Gymnasialprofessor nach München, wo er die Wirkungsstätte für sein restliches Leben finden sollte. Im Jahre 1812 wurde von ihm das Philologische Institut gegründet, das mit der bayerischen Akademie der Wissenschaften verbunden war. Schließlich legte 1825 Ludwig I. die Umgestaltung des höheren BIldungswesens in Hände Thierschs, der in seinem Gymnasiallehrplan besonders den Erwerb der alten Sprachen in den Vordergrund rückte.

 

Wenn Sie mehr über ehemalige Schülerinnen und Schüler der Landesschule Pforta erfahren möchten, können Sie das in unserer Rubrik Alumni und Alumnae jederzeit tun.