Navigation

Willkommen

Der Pförtner Bund e.V. ist der Verein ehemaliger Schüler und Förderer der Landesschule Pforta. Werden Sie jetzt Mitglied und unterstützen Sie mit Ihrer Spende unsere Arbeit – um die Zukunft der Landesschule Pforta zu sichern. Bereits mehr als 950 Vereinsmitglieder bilden ein lebendiges Netzwerk des Austausches und der Förderung der Landesschule Pforta.  

 

Der Pförtner Bund erinnert an… Friedrich Nietzsche

Einer der wohl berühmtesten Schüler der Landesschule Pforta war zweifelsohne Friedrich Nietzsche, der am 25. August 1900 verstarb. Der am 15. Oktober 1844 in Röcken bei Lützen in eine lutherische Pfarrersfamilie geborene Nietzsche hatte seit dem Jahr 1858 eine Freistelle in Schulpforte, wo er 1864 auch das Abitur ablegte und wesentlich vorgeprägt wurde. Diese Prägung zeigte sich dann auch in den Werken des Philosophen, dessen bekanntestes wohl „Also sprach Zarathustra“ sein dürfte. Doch bereits während seiner Schulzeit entstanden mit „Fatum und Geschichte“ und „Willensfreiheit und Fatum“ zwei erste Werke, die bereits spätere Motive vorwegnehmen. Schließlich lernte er in Schulpforte Paul Deussen und Carl Freiherr von Gersdorff kennen, mit denen er sein restliches Leben freundschaftlich verbunden blieb.

 

Wenn Sie mehr über ehemalige Schülerinnen und Schüler der Landesschule Pforta erfahren möchten, können Sie das in unserer Rubrik Alumni und Alumnae jederzeit tun.

 

Notizen aus der Förderung: Astronomie

Die Sternwarte der Landesschule Pforta ist nicht nur architektonisch einer der Höhepunkte von Schulpforte und erfreut sich nicht nur bei Besucherinnen und Besuchern einer großen Beliebtheit. In den letzten Jahren konnte der Pförtner Bund e.V. bei verschiendenen Gelegenheiten tätig werden und den Fachbereich bei der Instandhaltung der astronomischen Gerätschaften unterstützen. Fall Sie uns bei unseren größeren und kleineren Projekten unterstützen wollnnen Sie dies jederzeit durch eine Spende tun oder werden Sie doch einfach Mitglied! 

 

Mitgliederversammlung 2016

Nach einem wundervollen Schulfest 2016 und einer erfolgreichen Mitgliederversammlung des Pförtner Bundes e. V. möchten wir uns zunächst recht herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie allen Beteiligten und Helfern für diese gelungenen Veranstaltungen bedanken. Außerdem möchten wir unseren allerherzlichsten Dank an die aus dem Vorstand ausgeschiedenen Mitglieder David Ortmann, Karsten Müller und Gernot Vaerst sowie die ausscheidende Rechnungsprüferin Grit Vaerst für die vertrauensvolle und ertragreiche Arbeit der letzten Jahre aussprechen! Gleichzeitig gilt es recht herzlich die neuen Vorstandsmitglieder Patrick Soff (Regionalarbeit) und Sophie Müller (Alumni-Beauftragte) in unseren Reihen recht herzlich willkommen zu heißen sowie den neu gewonnen Rechungsprüfer Hans-Peter Spengler. Weitere Informationen und eine Übersicht über alle weiteren alten wie neuen Vorstandsmitglieder finden sie hier. Wir freuen uns auf eine ertragreiche und produktive Arbeit in den nächsten zwei Jahren.

 

 

„Die Pforte“ Nr. 68 – 2015 ist online!

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Sie in die aktuelle Ausgabe unserer Mitgliedszeitschrift „Die Pforte“ Nr. 68, 2015 nun auch online über Die Pforte 68 Einblick nehmen können. Gerne möchten wir Sie auch einladen, sich die vergangenen Ausgaben ab Nummer 60 – 2007 anzuschauen, die Sie über unsere Homepage erreichen können. Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!

 

Chor der Landesschule gewinnt Preis beim 14. Concorso Corale und Pfortenser belegt 1. Platz beim Landesfinale „Jugend forscht“

Wir gratulieren ganz herzlich dem Jugendchor der Landesschule Pforta zum Sieg in der Kategorie Jugendchöre beim 14. Concorso Corale im schönen Riva del Garda und dem goldenen Diplom! Herzlichen Glückwunsch an die Sängerinnen und Sänger und natürlich an die Chorleitung! Außerdem möchten wir noch nachträglich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Landesfinale von „Jugend forscht“ zu den phantastischen Ergebnissen gratulieren! Besonders aber Hannes Keppler, der in der Physik in den 1. Platz belegt und sich damit für das Bundesfinale qualifiziert hat. Wir drücken schon jetzt die Daumen für das Finale Ende Mai in Paderborn!

 

Alte Turnhalle in neuem Gewande – Ludorium wurde eröffnet

Die Herrichtung der Alten Turnhalle zur neuen Spielstätte des Pfortenser Theaters und zur Mehrzwecknutzung konnte abgeschlossen werden und wurde am 28.01.2016 feierlich eröffnet. Mit einem bunten und vielfältigen Programm wurde die Alte Turnhalle ihrer neuen Bestimmung und ihrem neuen Namen „Ludorium“ übergeben. Damit sind umfangreiche Umbauarbeiten erfolgreich zu Ende geführt worden, die es nun ermöglichen die Alte Turnhalle wieder schulischen, vor allem aber künstlerischen Nutzungen zuzuführen. Dafür waren nicht nur Bauarbeiten nötig, an denen sich der Pförtner Bund e.V. mit 80.000 € beteiligt hat, sondern auch der Aufbau einer Bühne mit entsprechender Ton-, Licht- und Bühnentechnik. Wir möchten uns recht herzlich bei allen Beteiligten Institutionen und Personen bedanken, besonders jedoch bei Matthias Haase, dem Vorsitzenden des Pförtner Bundes, für seinen unermüdlichen Einsatz. Falls Sie mehr über die Herrichtung der Alten Turnhalle erfahren wollen, können Sie das hier tun

 

Restauration des Blüthner Aliquot-Flügels – Tastenpatenschaften gesucht!

Die Fachschaft Klavier der Landesschule Pforta hat eine Spendenaktion ins Leben gerufen für einen an sich wertvollen aber komplett renovierungsbedürftigen Konzertflügel, der in den 80er Jahren noch im Musikraum, später im Kapitelsaal seinen Dienst tat. Der Flügel hat Schülergenerationen während des Musikunterrichts Freude bereitet, zu Höhenflügen verleitet oder zum Grübeln gebracht. Doch nicht nur in unseren Erinnerungen ist er etwas Besonderes, sondern auch in seiner Bauart. Wir möchten dem Flügel wieder zu klanglichem und optischem Glanz verhelfen, damit auch künftig ambitionierte Musiker und Musikerinnen der Landesschule den neugestalteten Kapitelsaal mit wohlklingenden Tönen bereichern. Die benötigten finanziellen Mittel belaufen sich dabei auf 24.000 €.

Bisher sind durch Konzerte der Schülerinnen und Schüler sowie Privatspenden (Tastenpatenschaften) seit dem 01.01.2015 schon über 7000 Euro erwirtschaftet worden.

Doch wir brauchen weitere Unterstützung, um den Flügel im Sommer 2016 in neuem Gewand erklingen zu lassen. Durch den symbolischen Kauf von Klaviertasten können Sie uns mit Tastenpatenschaften finanziell unterstützen. Der Name der Tastenpaten wird auf der Stiftertafel aufgedruckt.

  • Patenschaft für eine Klaviertaste je 100 €
  • Patenschaft für ein Intervall je 200 €
  • Patenschaft für einen Dreiklang je 300 €

Spenden richten Sie bitte an: Stiftung Schulpforta Sparkasse Burgenlandkreis IBAN: DE47 8005 3000 3320 0245 90 BIC: NOLADE21BLK Verwendungszweck: Blüthner Aliquot-Flügel Die Projektkoordinatorin Silvia Heyder können Sie unter folgender E-Mailadresse erreichen: heyder@landesschule-pforta.de Aktuelle Informationen finden Sie unter folgendem Link.  

 

Die Landesschule Pforta in aller Munde – Öffentlichkeitsarbeit für Schulpforte

In unserer digitalisierten und medialisierten Welt ist Aufmerksamkeit zu einem knappen und begehrten Gut geworden. Damit sich Schulpforta hier angemessen behaupten kann und in der Informationsflut nicht untergeht, hat es sich der Pförtner Bund deshalb zur Aufgabe gemacht, die Landesschule bei ihrer Außendarstellung tatkräftig zu unterstützen. Dazu gehören eine ganze Reihe von Maßnahmen, angefangen bei der Neukonzipierung und -implementierung aufeinander abgestimmter Internetauftritte bis hin zu unserem jüngsten Projekt, der Finanzierung neuer Schulflyer und einer Schulbroschüre. Damit wird es noch einfacher Schulpforta überregional für interessierte Schülerinnen und Schüler zu bewerben. Falls Sie uns bei diesem oder anderen Projekten unterstützen möchten, können Sie das jederzeit mit einer Spende tun. Weitere Informationen zur Öffentlichkeitsarbeit finden Sie hier.