Navigation

Willkommen

Der Pförtner Bund e.V. ist der Verein ehemaliger Schüler und Förderer der Landesschule Pforta. Werden Sie jetzt Mitglied und unterstützen Sie mit Ihrer Spende unsere Arbeit – um die Zukunft der Landesschule Pforta zu sichern. Bereits mehr als 950 Vereinsmitglieder bilden ein lebendiges Netzwerk des Austausches und der Förderung der Landesschule Pforta.  

 

Vormerken! Pförtner Abende in Dresden (11.11.16), Aachen (11.11.16) und Ober-Erlenbach (07.12.16)

Dresden: Das Alumnitreffen beginnt geheimnisvoll: Den Teilnehmern öffnet sich 16 Uhr die Schatzkammer der SLUB. Im Anschluss sind alle Pfortenser und Freunde der Landesschule Pforta eingeladen in das „Dach-Restaurant AM WEBERPLATZ“, im Gästehaus der TU Dresden, Weberplatz 3, 01217 Dresden. Dort erwartet die Gäste ein geselliges Beisammensein bei Gans und Gedicht. Gänsebraten kann vorbestellt werden. Alternativen á la carte sind möglich. Organisiert wird das Dresdner Treffen von al. port. meinerz. Christian Klinghardt.
Anmeldungen sind erwünscht: vorstand@pforta.de.

Aachen: Am Freitag, 11.11.16 um 19.00 Uhr im Restaurant Elisenbrunnen in Aachen. Wer gern dabei sein möchte, bitte umgehend anmelden bei: gerda.lachmann@rwth-aachen.de

Frankfurt a.M./Ober-Erlenbach: Das diesjährige Pförtnertreffen der Frankfurter Ehemaligen Pfortenser (und nähere Umgebung ) findet am Mittwoch 7. 12. in Bad Homburg OT Obererlenbach statt. Um 19.00 Uhr Treffen vor der Erlenbachhalle in der J. Baumannstraße. Um 19.30 Chorkonzert mit Weihnachtsoratorium von Saint Saens und Musik von Fauré und Mozart. Karten 18 €. Anschließend „Gänseessen“ (oder nach Karte ) in der Alten Kelterei nebenan. Bitte Teilnahme bis zum 20.10. melden an folgende e-mail-Adresse: sibylle.fink@gmx.de , damit Karten vorbestellt werden können. P.S.: Wer nicht am Konzert teilnehmen möchte, kann auch gegen 21 Uhr in o.g. Gaststätte auftauchen.

 

Der Pförtner Bund erinnert an… August Ferdinand Möbius

Der am 17. November 1790 in Schulpforte geborene und am 26. September 1868 in Leipzig verstorbene August Ferdinand Möbius war Sohn des magister protensis Johann Heinrich Möbius, der als Tanzlehrer an der damaligen Fürstenschule lehrte, jedoch bereits drei Jahre nach der Geburt seines Sohnes verstarb. Von 1803 bis 1809 besuchte Möbius dann selber Schulpforte und legte schon da ein außerordentliches mathematisches Talent an den Tag.

Der Mathematiker und Astronom lehrte an den Universitäten in Leipzig und ab 1844 als Ordinarius in Jena. Möbius gehörte 1846 zu den Mitbegründern der Königlich Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften in Leipzig. Von der heutigen Sächsischen Akademie der Wissenschaften wurde in Leipzig ein Möbius-Archiv eingerichtet, das jedoch 1943 bei einem Bombenangriff zerstört wurde.

Auch heute lebt in Schulpforte die Tradition einer astronomischen Bildung fort. So konnte der Pförtner Bund auch immer wieder bei den Fachbereich Astronomie bei verschiendenen Gelegenheiten  bei der Instandhaltung der astronomischen Gerätschaften unterstützen.

 

Wenn Sie mehr über ehemalige Schülerinnen und Schüler der Landesschule Pforta erfahren möchten, können Sie das in unserer Rubrik Alumni und Alumnae jederzeit tun.

 

Notizen aus der Förderung: Hebräisch-AG

Zu den regelmäßigen Ausgaben des Pförtner Bund e.V. gehört der Posten Hebräisch-AG. Damit wird ein einmal pro Woche stattfindender Einführungskurs in die Hebräische Sprache ermöglicht, der das breite Sprachenangebot der Landesschule Pforta zusätzlich bereichert.

Die in der Hebräisch-AG erlernten Kenntnisse können einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gleich bei einer Studienfahrt nach Israel anwenden. Zur Zeit ist u.a. mit der Unterstützung der Stiftung Schulpforta eine Gruppe von 20 Schülerinnen und Schülern der Landesschule Pforta auf einer Studien- und Begegnungsfahrt in Israel.

Falls Sie uns bei unseren größeren und kleineren Projekten unterstützen wollnnen Sie dies jederzeit durch eine Spende tun oder werden Sie doch einfach Mitglied!

 

 

„Die Pforte“ Nr. 68 – 2015 ist online!

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Sie in die aktuelle Ausgabe unserer Mitgliedszeitschrift „Die Pforte“ Nr. 68, 2015 nun auch online über Die Pforte 68 Einblick nehmen können. Gerne möchten wir Sie auch einladen, sich die vergangenen Ausgaben ab Nummer 60 – 2007 anzuschauen, die Sie über unsere Homepage erreichen können. Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!

 

Chor der Landesschule gewinnt Preis beim 14. Concorso Corale und Pfortenser belegt 1. Platz beim Landesfinale „Jugend forscht“

Wir gratulieren ganz herzlich dem Jugendchor der Landesschule Pforta zum Sieg in der Kategorie Jugendchöre beim 14. Concorso Corale im schönen Riva del Garda und dem goldenen Diplom! Herzlichen Glückwunsch an die Sängerinnen und Sänger und natürlich an die Chorleitung! Außerdem möchten wir noch nachträglich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Landesfinale von „Jugend forscht“ zu den phantastischen Ergebnissen gratulieren! Besonders aber Hannes Keppler, der in der Physik in den 1. Platz belegt und sich damit für das Bundesfinale qualifiziert hat. Wir drücken schon jetzt die Daumen für das Finale Ende Mai in Paderborn!

 

Alte Turnhalle in neuem Gewande – Ludorium wurde eröffnet

Die Herrichtung der Alten Turnhalle zur neuen Spielstätte des Pfortenser Theaters und zur Mehrzwecknutzung konnte abgeschlossen werden und wurde am 28.01.2016 feierlich eröffnet. Mit einem bunten und vielfältigen Programm wurde die Alte Turnhalle ihrer neuen Bestimmung und ihrem neuen Namen „Ludorium“ übergeben. Damit sind umfangreiche Umbauarbeiten erfolgreich zu Ende geführt worden, die es nun ermöglichen die Alte Turnhalle wieder schulischen, vor allem aber künstlerischen Nutzungen zuzuführen. Dafür waren nicht nur Bauarbeiten nötig, an denen sich der Pförtner Bund e.V. mit 80.000 € beteiligt hat, sondern auch der Aufbau einer Bühne mit entsprechender Ton-, Licht- und Bühnentechnik. Wir möchten uns recht herzlich bei allen Beteiligten Institutionen und Personen bedanken, besonders jedoch bei Matthias Haase, dem Vorsitzenden des Pförtner Bundes, für seinen unermüdlichen Einsatz. Falls Sie mehr über die Herrichtung der Alten Turnhalle erfahren wollen, können Sie das hier tun

 

Restauration des Blüthner Aliquot-Flügels – Tastenpatenschaften gesucht!

Die Fachschaft Klavier der Landesschule Pforta hat eine Spendenaktion ins Leben gerufen für einen an sich wertvollen aber komplett renovierungsbedürftigen Konzertflügel, der in den 80er Jahren noch im Musikraum, später im Kapitelsaal seinen Dienst tat. Der Flügel hat Schülergenerationen während des Musikunterrichts Freude bereitet, zu Höhenflügen verleitet oder zum Grübeln gebracht. Doch nicht nur in unseren Erinnerungen ist er etwas Besonderes, sondern auch in seiner Bauart. Wir möchten dem Flügel wieder zu klanglichem und optischem Glanz verhelfen, damit auch künftig ambitionierte Musiker und Musikerinnen der Landesschule den neugestalteten Kapitelsaal mit wohlklingenden Tönen bereichern. Die benötigten finanziellen Mittel belaufen sich dabei auf 24.000 €.

Bisher sind durch Konzerte der Schülerinnen und Schüler sowie Privatspenden (Tastenpatenschaften) seit dem 01.01.2015 schon über 7000 Euro erwirtschaftet worden.

Doch wir brauchen weitere Unterstützung, um den Flügel im Sommer 2016 in neuem Gewand erklingen zu lassen. Durch den symbolischen Kauf von Klaviertasten können Sie uns mit Tastenpatenschaften finanziell unterstützen. Der Name der Tastenpaten wird auf der Stiftertafel aufgedruckt.

  • Patenschaft für eine Klaviertaste je 100 €
  • Patenschaft für ein Intervall je 200 €
  • Patenschaft für einen Dreiklang je 300 €

Spenden richten Sie bitte an: Stiftung Schulpforta Sparkasse Burgenlandkreis IBAN: DE47 8005 3000 3320 0245 90 BIC: NOLADE21BLK Verwendungszweck: Blüthner Aliquot-Flügel Die Projektkoordinatorin Silvia Heyder können Sie unter folgender E-Mailadresse erreichen: heyder@landesschule-pforta.de Aktuelle Informationen finden Sie unter folgendem Link.  

 

Die Landesschule Pforta in aller Munde – Öffentlichkeitsarbeit für Schulpforte

In unserer digitalisierten und medialisierten Welt ist Aufmerksamkeit zu einem knappen und begehrten Gut geworden. Damit sich Schulpforta hier angemessen behaupten kann und in der Informationsflut nicht untergeht, hat es sich der Pförtner Bund deshalb zur Aufgabe gemacht, die Landesschule bei ihrer Außendarstellung tatkräftig zu unterstützen. Dazu gehören eine ganze Reihe von Maßnahmen, angefangen bei der Neukonzipierung und -implementierung aufeinander abgestimmter Internetauftritte bis hin zu unserem jüngsten Projekt, der Finanzierung neuer Schulflyer und einer Schulbroschüre. Damit wird es noch einfacher Schulpforta überregional für interessierte Schülerinnen und Schüler zu bewerben. Falls Sie uns bei diesem oder anderen Projekten unterstützen möchten, können Sie das jederzeit mit einer Spende tun. Weitere Informationen zur Öffentlichkeitsarbeit finden Sie hier.